· 

Schuhlieferanten: Digitale Produktbilder bereitstellen!

Vor dem Hintergrund der fortschreitenden Digitalisierung von Geschäftsprozessen benötigt der Schuheinzelhandel von seinen Lieferanten dringend aussagekräftige Produktfotos. Aus gegebenem Anlass appelliert der BDSE nochmals eindringlich an die Schuhlieferanten, ihren Handelskunden rechtzeitig geeignetes Bildmaterial sowohl für innerbetriebliche Abläufe als auch für die Sichtbarmachung ihrer Sortimente im Internet und/oder zur Gestaltung ihre Web-Shops zur Verfügung zu stellen.

Der Schuhhandel erwartet von seinen Lieferanten, dass sie ihn auf dem weiteren Weg der Digitalisierung partnerschaftlich unterstützen.

 

Benötigt werden sowohl Produkt- als auch Marketing- bzw. Kampagnenbilder.Eine Reihe von Schuhmarken zeigt in puncto Lieferbereitschaft von digitalen Bildern noch Defizite. Die betreffenden Markenhersteller sollten mehr Kooperationsbereitschaft gegenüber dem Schuhfachhandel zeigen. Schließlich operiert der (stationäre) Fachhandel nicht nur in einem extrem schwierigen Wettbewerbsumfeld, sondern steht (noch immer) für rund 65 Prozent des Schuhumsatzes in Deutschland!

 

Wer als Schuhlieferant damit technisch überfordert ist oder lieber solche Funktionen outsourct: Mittlerweile existieren leistungsfähige Dienstleister, die anwendungs- und kundenbezogen den Verteilprozess vom Lieferanten (autorisiert) zu den Handelskunden übernehmen. Dazu gehört u.a. die Bilddaten-Austauschplattform Fashion Cloud in Hamburg (www.fashion.cloud/de), die bereits für die Bekleidungsbranche erfolgreich tätig ist.