· 

Neue Fachdokumentation WWS-Systeme

Die Anforderungen des Schuheinzelhandels an moderne Warenwirtschaftssysteme verändern sich. Schließlich müssen effiziente Abläufe, automatisierte Prozesse und neue digitale Kommunikationslösungen den Geschäftsbetrieb unterstützen, das Back-office von kostenintensiven Arbeitsgängen entlasten und den Verkauf forcieren. EDI gehört genauso dazu wie professionelles Replenishment- und Online-Tools. Bei der Entscheidung für das jeweils passende System hilft die soeben in der Fachreihe BTE/BDSE-Praxiswissen erschienene Publikation „Warenwirtschaftssysteme im Modehandel – Prozesse, WWS-Lösungen, Anbieterauswahl“. Auf rund 200 Seiten werden alle Funktionen der Warenwirtschaft behandelt und wichtige Umsetzungsmethoden erläutert. Auf Basis einer eigens für diese Dokumentation durchgeführten Studie (unter Beteiligung von 27 WWS-Systemen) gibt die Dokumentation zudem einen Überblick, inwieweit die aktuell im Markt verfügbaren Softwaresysteme für den Textil- und Schuheinzelhandel diese Prozesse abdecken. 

Da die Warenwirtschaftssysteme einerseits ein großes Spektrum an Funktionalitäten bieten, andererseits aus Nutzersicht nicht jede Software über die Standardfunktionalitäten hinaus „alles“ können muss, wird in der Publikation darüber hinaus eine bewährte Methode für die Auswahl geeigneter Systeme vorgestellt. Dies schließt die spezifischen Herausforderungen eines Systemwechsels mit ein.

 

Verfügbar ist die Neuveröffentlichung als Print- und als Download-Version (PDF). Inhaltsverzeichnis, Preise und Bestellung im Online-Shop des BTE (siehe www.bte.de) oder per E-Mail an itebestellungen@bte.de. EHV-Mitglieder erhalten unter Angabe ihrer EHV-Mitgliedsnummer einen Rabatt in Höhe von 20 Prozent.