· 

Neue Datenschutzverordnung beachten!

Zum 25. Mai 2018 treten die neue EU-Datenschutzverordnung (DSGVO) sowie das bereits verabschiedete neue Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) in Kraft. Schon jetzt ist klar: Das neue Datenschutzrecht ist umfangreicher und stellt höhere Anforderungen als bisher. Und da es die Erhebung und Verarbeitung von persönlichen Daten – und zwar von Kunden sowie Mitarbeitern – betrifft, sind so gut wie alle Schuheinzelhändler davon betroffen.

So gibt es u.a. eine Reihe von neuen Vorschriften, die bei Werbung und Vertrieb vor allem im Hinblick auf Kundendaten unbedingt beachtet werden sollten. Andernfalls drohen bei Prüfung durch die Datenschutzbehörden empfindliche Bußgelder.

 

Grundsätzlich gilt: Datenbestände, Datenflüsse und -verarbeitungsprozesse müssen künftig ermittelt, dokumentiert und angepasst werden. Für jede Internet-Präsenz braucht es eine detaillierte Datenschutzerklärung. Einige der neuen Regelungen bedürfend allerdings noch einer Präzisierung. So befinden sich die Bundesländer derzeit noch in einem Abstimmungsprozess, um eine einheitliche Umsetzung des neuen Rechts zu gewährleisten.

 

Hinweis: Mitglieder im Einzelhandelsverband können bereits diverse Merkblätter zum neuen Datenschutzrecht im geschützten Bereich (Login erforderlich) unter www.einzelhandel.de/dsgvo herunterladen. Weitere Merkblätter werden folgen.