· 

Gallery Shoes besuchen: 1. bis 3. September

Auch wenn die Frühjahrs-/Sommer-Saison vielerorts die Erwartungen des Schuheinzelhandels nicht erfüllte und höhere Restlagerbestände als sonst drücken: Jetzt gilt es, die anstehende Orderrunde konzentriert anzugehen und für frischen Wind in den F/S-Sortimenten 2020 zu sorgen. Für Inhaber und Einkäufer sind Messebesuche daher eine Pflicht. Denn schließlich sollen aktuelle, sich am Zeitgeist orientierende Sortimente dafür sorgen, dass die Kunden auch künftig noch in die Schuhgeschäfte kommen. 

Nachdem das Schuhangebot auf den Berliner Modemessen die Erwartungshaltung vieler Facheinkäufer nicht erfüllt hat, ist ein Besuch der Düsseldorfer „Gallery Shoes“ umso wichtiger. Die Messe ist nicht nur eine wichtige Order-Plattform, die den Schuheinkäufern einen umfassenden Überblick über Schuhtrends und Kollektionen bietet, sondern darüber hinaus ein wichtiger Ort für den Meinungs- und Erfahrungsaustausch. Sie findet vom 1. bis 3. September (Sonntag bis Dienstag) auf dem Areal Böhler, Hansaallee 321 in Düsseldorf statt. Die Tagefolge ab Sonntag ermöglicht es auch kleineren Fachhändlern, zur Messe zu reisen. Die rund 500 Aussteller kommen überwiegend aus dem mittleren bis gehobenen Preisgenre. Auch das Rahmenprogramm mit fundierten Trendvorträgen und verschiedenen Modenschaukonzepten bietet dem qualifizierten Schuhfachhandel eine exzellente Orientierung und Entscheidungshilfe.

 

Der Eintritt ist für Fachbesucher kostenfrei. Tickets können vorab online downgeloaded werden über die Website http://gallery-shoes.com, Rubrik „Besucher“.