· 

Gallery Shoes besuchen!

Auch wenn das erste Halbjahr im Schuhhandel mehr als enttäuschend verlief und höhere Restlagerbestände als sonst drücken: Jetzt gilt es, die anstehende Orderrunde konzentriert anzugehen und für frischen Wind in den F/S-Sortimenten 2019 zu sorgen. Und: Für Einkaufsprofis ist der Messebesuch keine Kür, sondern Pflicht! Schließlich sollen aktuelle, sich am Zeitgeist orientierende Sortimente für den Schuheinzelhandel dafür sorgen, dass die Kunden auch künftig noch in die Geschäfte kommen. 

Da ist intensives Arbeiten auf den Messen unverzichtbar. Denn angesichts der wachsenden Online-Konkurrenz und des zunehmenden (modischen) Schuhangebots der Bekleidungshäuser scheint es nun besonders wichtig, mehr Mut beim Kuratieren des eigenen, profilierten Sortimentes aufzubringen. Dabei gilt: Immer die Kundenzielgruppe im Blick! Die unmittelbare Nähe zum Kunden ist noch immer ein ganz zentraler Wettbewerbsvorteil der stationären Schuhgeschäfte, den es nicht nur in der Beratung, sondern gerade auch in einem selektierten Warenangebot umzusetzen gilt.

  

Vor diesem Hintergrund ist ein Besuch der Düsseldorfer Schuhmesse „Gallery Shoes“ dringend zu empfehlen. Sie findet vom 2. bis 4. September (Sonntag bis Dienstag) statt. Die Tagefolge ab Sonntag ermöglicht es auch kleineren Fachhändlern, nach Düsseldorf zu reisen. Die rund 500 Aussteller kommen überwiegend aus dem mittleren bis gehobenen Preisgenre. Der Eintritt ist kostenfrei. Tickets können vorab online downgeloaded werden über die Website http://gallery-shoes.com, Rubrik „Besucher“.