Home · 06.09.2021
Der innerstädtische Textil-, Schuh- und Lederwarenhandel ist nach wie vor existentiell darauf angewiesen, dass die Verbraucher ohne größere Mühen und Kosten den Weg zu den Geschäften finden. Wie wichtig dabei speziell die Anreise per PKW für auswärtige Besucher und Kunden ist, zeigt eine aktuelle Befragung des BTE aus Juli 2021. Dabei wurden rund 1.000 Besucher und Kunden des Modehandels in den Innenstädten sowie weitere 500 über ein Online-Panel nach ihrer Verkehrsmittelwahl befragt.
Home · 19.07.2021
Üblicherweise geht der Textil-, Schuh- und Lederwarenhandel Ende Juli in die finale Reduzierungsphase. Den Höhepunkt markiert dann der inoffizielle Sommer-Schluss-Verkauf, der in der Regel am letzten Juli-Montag startet. „Corona hat den Schlussverkauf jedoch zum dritten Mal in Folge massiv gestört“, berichtet BTE-Sprecher Axel Augustin.
30.06.2021
Wie war Ihr Geschäftsergebnis in 2020? Was mach(t)en Sie mit unverkaufter Winter- und Frühjahrsware? Wie ist Ihre Vororderplanung für Frühjahr/Sommer 2022? Welche digitalen Vertriebskanäle nutzen Sie? Wie reagieren Sie und Ihre Kunden auf den aktuellen Nachhaltigkeitstrend? Und wo sehen Sie aktuell die größten Problemfelder der Branche? Dies sind einige Fragen aus der aktuellen gemeinsamen Unternehmerumfrage von BDSE, BTE und BLE. Jedes Unternehmen aus dem gesamten Textil-, Schuh- und...
Home · 02.06.2021
Die Überbrückungshilfe III (ÜBH III) ist für den Schuh- und Textilfachhandel ein wichtiges Instrument, um die wirtschaftlichen Folgen der Geschäftsschließungen zu lindern. Allerdings gibt es in den Förderbestimmungen speziell im Bereich der Warenabschreibung nach wie vor unklare Formulierungen und Interpretationsspielraum. Zudem werden die Regelungen immer wieder geändert und erweitert ...
Home · 23.04.2021
Das beschlossene neue Infektionsschutzgesetz mit der bundesweiten „Corona-Notbremse“ beschert dem stationären Textil-, Schuh- und Lederwarenhandel nun endgültig die dritte Katastrophen-Saison in Folge. Denn das in den allermeisten Städten und Landkreisen noch zugelassene Click & Collect ist für die überwiegende Mehrzahl der Modehäuser, Schuh- und Lederwarengeschäfte keine wirkliche Hilfe, da die damit erzielten Umsätze in der Regel nicht einmal die Kosten der Ladenöffnung decken.
Home · 16.04.2021
Bekanntlich hat die Bundesregierung ein verschärftes Infektionsschutzgesetz beschlossen, das in der vorliegenden Version angesichts der bundesweit steigenden Inzidenzen zur Folge hätte, dass der Schuh-, Textil- und Lederwarenfachhandel auf unabsehbare Zeit komplett geschlossen bleiben müsste. Auch Formate wie die Abholung vorbestellter Ware („Click&Collect“) oder der Einkauf mit einem negativen Testergebnis wären damit nicht mehr möglich.
Home · 12.04.2021
Die Gallery Shoes & Fashion findet vom 18. bis 20. April als Sonderedition wieder auf dem Areal Böhler in Düsseldorf statt. In der ‚Kaltstahlhalle‘ sind Premium-Schuhbrands sowie selektiv Fashion inklusive Accessoires zu finden. Die ‚Alte Schmiedehallen‘ ist für Contemporary-, Urban-, Comfort- und Kids-Schuhe wie auch ergänzende Accessoires reserviert. Die ‚Halle am Wasserturm‘ wird durch die Agentur Klauser mit über 15 Fashion-, Shoes- und Accessoires-Brands belegt.
Home · 30.03.2021
Am Sonntag, den 28. März, war das Zweibrücken Fashion Outlet trotz der aktuellen und allgemeinen Diskussionen um Öffnungsbeschränkungen und -verboten im Einzelhandel geöffnet. Die Landesregierung in Rheinland-Pfalz hatte die Öffnung trotz massiver Proteste des innerstädtischen Einzelhandels in der Region kurzfristig durchgewunken. Der Textil-, Schuh- und Lederwaren-handel zeigt sich gleichermaßen entsetzt wie empört über diese massive Ungleichbehandlung gegenüber dem...

Mehr anzeigen