HOME | KONTAKT | IMPRESSUM
Aktuelles
18.12.2017
Vorsicht Kartellrecht: Was es zu beachten gilt!

Spätestens die hohen Bußgeldbescheide des Bundeskartellamtes für Wellensteyn und P&C haben in der Textil- und Schuhbranche erhebliche Verunsicherung ausgelöst. Was ist nun in der Zusammenarbeit zwischen den Marktpartnern erlaubt und was nicht? Aktuelle Gespräche mit Kartelljuristen fasst der BDSE wie folgt zusammen:

Preishoheit: Generell gilt bekanntlich, dass Händler frei über die...
 
27.11.2017
Schuhlieferanten: Neue Richtlinie für EAN-Gültigkeiten

Die Identifikation von Produkten mittels EAN-Nummer (heute als Global Trade Item Number bzw. kurz „GTIN“ bezeichnet) hat in den vergangenen Jahren verstärkt auch in der Schuhbranche Einzug gehalten. Die Vergaberegeln für die EAN/GTIN werden sich demnächst ändern. Anlass ist der Umstand, dass immer mehr Waren nicht nur im stationären Einzelhandel, sondern auch im Internet angeboten...
 
27.11.2017
Fachhandel: Gespräch mit Abgeordneten suchen

Rechtzeitig vor der Bildung einer neuen Bundesregierung sollten die Unternehmen des Schuheinzelhandels das Gespräch mit ihren Bundestagsabgeordneten suchen. Denn allzu oft bestehen bei politischen Entscheidungsträgern nur geringe bis gar keine Kenntnisse über die Probleme gerade des inhabergeführten, innerstädtischen Fachhandels.

Wichtig ist es, die Wirkung zum Beispiel der diskutierten...
 
30.10.2017
Pflicht zur Grundpreisauszeichnung beachten
Bereits seit 1. September 2000 gibt es eine gesetzliche Pflicht zur Grundpreisauszeichnung (Preisangabenverordnung, PAngV). Alle Waren, die Endverbrauchern nach Gewicht, Volumen, Länge oder Fläche angeboten werden, müssen danach - auch in Anzeigen und Prospekten sowie im Schaufenster und im Internet - neben dem Endpreis auch den Preis je Mengeneinheit (kg, m, qm, Liter) enthalten.
 
Im...
 
30.10.2017
Infotag „Kunden-Apps und digitale Tools“:
Die Digitalisierung der Gesellschaft und damit auch der Kunden des Schuhhandels schreitet voran. Der stationäre Fachhandel sollte sich daher dringend mit neuen technologischen Möglichkeiten der Kundenansprache und -bindung auseinandersetzen. Wer sich vor diesem Hintergrund über innovative Kunden-Apps und neue digitale Tools – z.B. die digitale Regalverlängerung - informieren will, sollte...
 
30.10.2017
BDSE Statistik-Report Schuhe 2017 erschienen
Aktuell ist der „Statistik-Report Schuhe 2017“ des BDSE erschienen. Er enthält wieder einen Anhang für die Lederwarenbranche. Auf rund 135 Seiten sind alle verfügbaren aktuellen Daten aufgeführt, darunter

•    Marktvolumen, Zahl der Betriebe und Beschäftigten,
•    Umsatz- und Kostenentwicklung des Schuh- und Lederwareneinzelhandels...
 
25.09.2017
Wachstumsmärkte nutzen

Für den Schuhfachhandel wird es immer schwieriger, in seinem Stammgeschäft zu wachsen. Das Umsatzwachstum findet derzeit woanders statt: Im Online-Geschäft, bei den vertikalen
Anbietern und im Modehandel mit seinen Schuhsortimenten. Selbst Langzeit-Trends wie das Thema Sneaker laufen auf Hochtouren oftmals nur bei den Mitbewerbern. Denn die besonders angesagten Lifestyle-Schuhe werden qua...
 
25.09.2017
Marktgespräch Schuhe 2017

Das „Marktgespräch Schuhe 2017“ findet am 25. Oktober im Düsseldorfer Maritim Hotel Airport statt. Von BDSE und Schuhkurier gemeinsam veranstaltet, lautet das Thema in diesem Jahr: „Was der Kunde wirklich will – und was der Handel bieten kann“.

Kompetente Fachvorträge, Praxisbeispiele und eine Diskussionsrunde unter der Moderation der Schuhkurier-Chefredaktion...
 
25.09.2017
Nachwuchssorgen: Für Abiturienten besondere Anreize schaffen

Der Schuhhandel braucht qualifizierte Mitarbeiter, und zwar auf allen Ebenen. Als gravierendes Problem bei der Nachwuchsausbildung stellt sich immer wieder heraus, dass sich Abiturienten heute kaum noch für eine klassische Lehre im Einzelhandel gewinnen lassen.

Ausbildungsbetriebe müssen daher besondere Anreize bieten. Ein attraktives Angebot stellt in diesem Zusammenhang die von BDSE und BTE...
 
28.08.2017
BDSE-Pressemitteilung anlässlich der Schuhmesse "Gallery Shoes"


BDSE-Statement anlässlich der HDS/L-Pressekonferenz am 28.08.2017
 
28.08.2017
Mängelrüge: bis zu fünf Jahre Rückgriffsanspruch!

Mängelrügen des Schuhhandels gegenüber seinen Lieferanten sind immer wieder Anlass zu Streitigkeiten zwischen den Vertragsparteien. Der BDSE weist daher erneut auf die verlängerte Verjährung von Rückgriffsansprüchen hin: Nach § 478 I und II BGB hat der Einzelhandelsbetrieb einen Rückgriffsanspruch gegen seinen Lieferanten, wenn er mangelhafte Ware berechtigt zurücknehmen oder den Kaufpreis...
 
28.08.2017
Plattform-Verbot: Wohl nur für Luxusgüter

Darf ein Schuhlieferant einem Handelspartner verbieten, die von ihm gelieferte Ware über Plattformen wie Amazon oder eBay zu vertreiben? Zu dieser Frage hat es in Deutschland speziell im Lederwarenbereich bereits einzelne Urteile gegeben – mit allerdings unterschiedlichem Ausgang.

Klarheit bringt jetzt möglicherweise ein Verfahren des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) in Luxemburg, im dem...
 
28.08.2017
Konzentration im Schuhfachhandel nimmt weiter zu

Die Zahl der Unternehmen im Schuhfachhandel sinkt bereits seit einigen Jahren. Die soeben veröffentlichten Daten des Statistischen Bundesamtes liegen mit 4.249 Unternehmen nun für das Jahr 2015 vor. Neuere Daten gibt es nicht. Danach ging zwischen 2010 und 2015 die Zahl der Schuhfachhändler um gut 15 Prozent zurück.

Vor allem kleinere Betriebe verabschieden sich vom Markt. Dies beschleunigt den...
 
07.08.2017
Schuhlieferanten: Produktbilder bereitstellen

Vor dem Hintergrund der fortschreitenden Digitalisierung von Geschäftsprozessen benötigt der Schuheinzelhandel von seinen Lieferanten dringend aussagekräftige Produktfotos. Nachdem die Anwendungsempfehlung „Produktabbildungen und Media Assets“  als GS1-Standard für Schuhe, Fashion und Sport vorliegt, appelliert der BDSE nochmals eindringlich an die Schuhlieferanten, ihren...
 
07.08.2017
Gallery Shoes: Termin vormerken

Frische Sortimente werden für den Schuheinzelhandel immer wichtiger, damit die Kunden auch künftig in die Geschäfte kommen sollen. Oft wird dem stationären Schuhhandel vorgehalten, dass die Geschäfte weitgehend austauschbare Waren- und Markenbilder führen. Gerade angesichts wachsender Online-Konkurrenz und des zunehmenden (modischen) Schuhangebots der Modehäuser scheint es nun besonders wichtig,...
 
07.08.2017
Kriminalpolizei rät: Nur rechte Schuhe präsentieren

Wie eine örtliche Polizeidienststelle in Niedersachsen kürzlich berichtete, wurden von unbekannten Tätern in letzter Zeit aus Schuhgeschäften diverse ausgestellte rechte Einzelschuhe verschiedener Marken und Größen entwendet. Der Schaden liegt alleine in dieser Stadt im Bereich von mehreren Tausend Euro. Die Polizei vermutet, dass der passende linke Schuh in anderen Geschäften und anderen Städten...
 
20.07.2017
Pressemitteilung zum Sommer-Schluss-Verkauf (SSV) 2017
Bundesweiter Sommer-Schluss-Verkauf ab 31. Juli 2017

Aktuell gibt es bereits zahlreiche Reduzierungsaktionen. Seinen Abschluss und Höhepunkt findet das Saisonende aber erst mit dem bundesweiten Start in den Sommer-Schluss-Verkauf (SSV) am Montag, dem 31. Juli 2017. Die Handelsverbände Textil (BTE) und Schuhe (BDSE) haben im Vorfeld allen Textil- und Schuhgeschäften empfohlen, sich an dieser Saison-Abschluss-Aktion zu beteiligen.

Im Schlussverkauf...
 
26.06.2017
Sonntagsöffnung: Geteiltes Meinungsbild

Das Wachstum des Online-Handels und die rückläufige Frequenz im stationären Einzelhandel werfen zunehmend Fragen einer weiteren Liberalisierung des Verkaufs an Sonntagen auf. Insbesondere vor dem Hintergrund der jüngsten Klagen der Gewerkschaft ver.di und der öffentlichen Diskussion beschäftigen sich momentan viele Unternehmen des Schuhhandels intensiv mit diesem Thema. Auch der BDSE erörterte...
 
26.06.2017
Für den Schuheinkauf hilfreich: Kalkulations-App

Von den Fachverbänden Textil, Schuhe und Lederwaren wurde die Kalkulations-App „Handels-Kalkulator“ für Smartphones und Tablets entwickelt. Die App ist sowohl für Apple- als auch für Adroid-Geräte verfügbar und bietet verschiedene komfortable Kalkulationsfunktionen. So lässt sich der Verkaufspreis (brutto und netto mit unterschiedlichen Mehrwertsteuersätzen), der Netto-Einkaufspreis...
 
29.05.2017
Kartenzahlung dominiert im Schuhhandel

Ende April hat das EHI Retail Institute die Ergebnisse der auch vom BDSE unterstützten Zahlungsverkehrsumfrage veröffentlicht. Danach sind im stationären Schuh- und Lederwarenfachhandel Bargeldzahlungen leicht gesunken. Mit 48,9 Prozent (Vorjahr: 50,3 Prozent) vom Umsatz liegt ihr Anteil allerdings im Vergleich zu anderen Branchen – z.B. dem Bekleidungshandel (33,4 Prozent) - immer noch...
 
29.05.2017
Praxiswissen: Digitale Konzepte immer wichtiger

Das Kundenverhalten hat sich in jüngster Zeit stark verändert. Rund ein Fünftel der Schuhumsätze werden mittlerweile über das Internet getätigt. Und Kunden, die stationär einkaufen, informieren sich in hohem Maße vorab online über das aktuelle Angebot im Handel. Vor diesem Hintergrund beschäftigt sich derzeit eine rasch wachsende Zahl von mittelständischen Schuhfachgeschäften mit digitalen...
 
29.05.2017
Kongress "Fashion-Emotion 4.0" am 20. Juni in Köln

Der Wandel im Schuh- und Bekleidungsmarkt zwingt vor allem den stationären Fachhandel, intensiv an seiner Wettbewerbsfähigkeit zu arbeiten. Erfolg verspricht dabei eine Strategie, die sowohl auf Individualisierung und emotionale Komponenten setzt, als auch moderne digitale Möglichkeiten nutzt.

Anregungen und Praxisbeispiele zu diesem Thema präsentiert der Kongress „Fashion-Emotion 4.0:...
 
03.05.2017
Schuhhandel muss verstärkt ausbilden

Der Wettbewerb um gute Nachwuchskräfte im Schuhfachhandel verschärft sich angesichts rückläufiger Schülerzahlen immer mehr. Wie wichtig es ist, junge Leute für die Arbeit gerade im Verkauf zu begeistern, zeigt schon der Blick auf die demografische Entwicklung: In den nächsten fünf bis zehn Jahren verlassen etwa fast doppelt so viele Menschen den Arbeitsmarkt wie neu hinzukommen.

Für den...
 
03.05.2017
Bilddatenübertragung: Standard liegt vor

Als Folge der Digitalisierung vieler Geschäftsprozesse und neuer Geschäftsmodelle spielen Produktbilder im Schuheinzelhandel eine immer wichtigere Rolle. Sie werden für die eigene Warenwirtschaft benötigt, zunehmend aber dringend auch in den unterschiedlichen Formen der Warenpräsenz im Internet – von Darstellungen auf der Website über digitale Indoor-Lösungen bis zum Web-Shop. Da nur über...
 
27.03.2017
Umsätze 2016: Sehr unterschiedliche Entwicklung

Der Umsatz im Schuhfachhandel war im Jahr 2016 bei den meisten Unternehmen rückläufig. Allerdings verlief das Geschäft je nach Vertriebsform sehr unterschiedlich. Mittelständische Unternehmen haben nach BDSE-Berechnungen im Durchschnitt den Vorjahres-Umsatz um rund zwei Prozent verfehlt, wohingegen so manche Schuhkette, nicht zuletzt auf Grund ausgeprägter Flächenexpansion, sogar zulegen konnte....
 
27.03.2017
Mieten: Jetzt nachverhandeln!

Aufgrund der schwierigen Umsatzentwicklung leiden viele Schuheinzelhändler unter anhaltendem Kostendruck. Zumindest bei den Mietkosten zeichnet sich nun Entlastung ab. So sprach der Immobiliendienstleister JLL unlängst von einer Trendwende bei den Mieten im innerstädtischen Einzelhandel. Andere Quellen berichten, dass zum Beispiel die Mieten in Spitzenlagen zuletzt um bis zu 50(!) Prozent...
 
27.03.2017
Streit mit Kunden: Neue Informationspflichten

Nach den Regelungen des Verbraucherstreitbeilegungsgesetzes (§§ 36, 37 VSBG) müssen Einzelhändler die Verbraucher seit 1. Februar informieren, ob und ggf. bei welcher Schlichtungsstelle das Unternehmen im Streitfall an einem Streitbeilegungsverfahren teilnimmt. Diese Information muss schon vor Entstehen einer Streitigkeit erfolgen, wenn das Unternehmen mehr als 10 Personen beschäftigt und eine We...
 
01.03.2017
Verpackung: Branchen-Entsorgungssystem nutzen!

Um Recyclingquoten zu steigern, sind Unternehmen gesetzlich zur Rücknahme und Entsorgung der in Verkehr gebrachten Transport- und Verkaufsverpackungen verpflichtet. In der Schuhbranche handelt es sich dabei in der Regel um Schuhkartons und Verpackungsmaterialien wie Pappe und Folien. Vor mehr als 10 Jahren waren sich Schuhindustrie und -einzelhandel einig, dass das bis dahin existierende Modell...
 
01.03.2017
Tragetaschen im Schuheinzelhandel

Seit 1. Juli 2016 ist die Selbstverpflichtung des Einzelhandels in Kraft, mit welcher der Vebrauch an Plastiktüten in Deutschland gemäß EU-Vorgabe gesenkt werden soll. Wie eine aktuelle Befragung des BDSE zeigt, verlangen derzeit 28 Prozent der Schuheinzelhändler eine Gebühr von ihren Kunden. Fast die Hälfte gibt Kunststofftragetaschen noch immer kostenfrei ab. Gut 40 Prozent statten ihre Kunden...
 
07.02.2017
BDSE-Pressemitteilung zu GDS-Pressekonferenz vom 07.02.2017

BDSE-Pressetext zur GDS-Pressekonferenz vom 07.02.2017